Blues Club Baden-Baden e.V.

Aynsley Lister

Aynsley Lister

21 März 2015 20:30 - 23:30

(im Kalender speichern)

Löwensaal Goldener Löwe

Wenn der flotte Engländer auf die Bühne tritt, schmelzen die Damenherzen, und die Herren verstummen vor Ehrfurcht vor seinem grandiosen Gitarrenspiel. Dass er aktuell für fünf (!) British Blues Awards nominiert ist, zeugt von der hohen Qualität seines Songwritings, seiner Stimme und seinem Können an der Six-String. Nach längerer Pause gastiert er nun endlich wieder im Blues-Club. Do not miss that guy!

“Home“ – Aynsley Lister zu Gast im Blues-Club Baden-Baden

Drei Wochen nach dem Gastspiel der australischen Formation Vdelli freut sich der Blues-Club Baden-Baden auf Besuch von der britischen Insel. Drei Jahre nach seinem letzten Stopp an der Oos wird am 21.03.15 Aynsley Lister im Goldenen Löwen erwartet. Unterstützt wird der Engländer diesmal von seinem Schützling Till Bennewitz.

Lister begann seine Karriere als Profimusiker 1998, als er bei Ruf Records seinen ersten Plattenvertrag unterzeichnete. Währenddessen produzierte er vier CDs und arbeitete bereits mit namhaften Produzenten zusammen, so beispielsweise Jim Gaines (Stevie Ray Vaughan). Diese ersten Releases verschafften Lister Respekt und Anerkennung als Blues-Gitarrist und Sänger, dann wechselte er zu Manhaton Records, um ein breiteres Publikum zu erreichen. Die großen Erfolge ließen folgerichtig nicht lange auf sich warten. So beeindruckte Lister als Headliner des legendären Glastonbury-Festivals 2010 das anspruchsvolle britische Publikum. 2013 erschien sein bis dato letztes Album „Home“ auf dem Markt, erstmals auf dem eigenen Label Straight Talkin’ Records.

Begleitet wird Lister auf seinen Touren von Steve Amadeo (Bass), André Bassing (Orgel) und Boneto Dryden (Drums). Als Support während seiner Konzerte in Deutschland fungiert der junge deutsche Musiker und Songwriter Till Bennewitz, ebenfalls bei Straight Talkin‘ Records unter Vertrag. Lister selbst schwärmte von den Aufnahmen zu dessen erstem Album in den höchsten Tönen: „This was the best session of my life!“